Was gibt's noch?
Einige Empfehlungen und Ausflugtipps

Auf unserer Halbinsel Eiderstedt und Umgebung gibt es viel zu entdecken und zu erleben.
St.Peter-Ording ist viel mehr als nur Strand, Weite und Meer. Die Region um das Nordseeheil- und Schwefelbad ist sehr vielfältig.

Der Hochdorfer Garten in Tating ist das bedeutendste Gartendenkmal der bäuerlichen Gartenkultur auf Eiderstedt. Nach einem Spaziergang durch den Park loht sich ein Besuch im Galerie-Cafe´ “Schweizerhaus“, wo man sich bei Kaffee und leckeren selbstgebackenen Torten und Kuchen stärken kann.

Das Multimar Wattforum in Tönning ist das größte Infozentrum für das Nationalpark Wattenmeer.
Das Eiderspeerwerk ist das größte deutsche Küstenschutzbauwerk, es schützt die Eiderniederung vor den Auswirkungen von Sturmfluten.

Das Haus Peters in Tetenbüll ist ein historischer Kaufmannsladen und dient heute noch als Verkaufszentrum für zahlreiche Produkte.

Der Westerhever Leutturm ist das Wahrzeichen der Halbinsel Eiderstedt.
Husum- Theodor Storm- und Hafenstadt. Die graue Stadt am Meer, wie sie genannt wird, ist keineswegs grau sondern sehr bunt.

Das Holländerstädtchen Friedrichstadt mit seinen vielen Grachten und Gassen.
Schiffsausflüge zu den Seehundsbänken, Inseln und Halligen und nach Helgoland sowie Seetierfangfahrten werden angeboten.

Für Reiterfreunde werden Strandausritte in St.Peter-Ording angeboten und Radfahrfreunde können die Gegend wunderbar mit dem Rad erkunden.


Was gibt es schöneres, wenn aus Gästen Freunde werden?!